Vergangene Woche ist die US Berichtssaison gestartet und die kommenden Wochen werden daher sehr, sehr spannend. Die Schergewichte der Wall Street lassen sich in die Bücher schauen und es wird vermutet, dass die Berichtssaison eine der Besten der vergangenen Jahre werden könnte. Aber warum? Haben die Unternehmen noch mehr Gewinne eigenständig erwirtschaften können oder ist es ein Sondereffekt? Die Zahlen werden nach oben durch die US-Steuerreform verzerrt.

Was sagt die Charttechnik?

Am vergangenen Freitag sind die US-Aktienmärkte von ihren Tageshöchstständen deutlich zurückgekommen. Kein Grund zur Panik aber in dieser Woche sollte darauf geachtet werden, ob den US-Aktienmärkten ein höheres Hoch im Vergleich zur Vorwoche gelingt. Angesichts der bevorstehenden Quartalszahlen halte ich mich mit einer konkreten Prognose für diese Woche zurück, denn schließlich kann ich nicht vorhersehen, wie sich die Unternehmensergebnisse entwickelt haben, insbesondere aufgrund der Einflüsse der US-Steuerreform.

Tesla’s entscheidender Widerstand?

Etwas mehr als 90 Dollar hat die Tesla-Aktie in gerade mal sechs Wochen verloren. Nach einem Tiefpunkt bei circa 245 US-Dollar notiert die Aktie wieder knapp oberhalb der Marke von 300 US-Dollar. Aber jetzt wird es spannend, denn eine Zone voller Widerstände gilt aus dem Weg zu räumen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Hinweis zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Hier können Sie die Beiträge von John Gossen automatisch per Email erhalten

2018-04-27T01:06:04+00:00 Kategorien: Beiträge, John Gossen, John Gossens Daily Dax|