Dividenden-Trick

Wie Sie mit einem „Dividenden-Trick“ den Markt um fast 100% schlagen können

Das Thema „Dividenden“ zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus. Denn Ihre persönliche Dividenden-Rendite in den meisten Fällen nicht mit der Dividenden-Rendite übereinstimmt, die in den Börsenmedien veröffentlicht wird.

Warum: Die Dividenden-Rendite, die Sie in den Börsenmedien finden, bezieht sich stets auf den aktuellen Kurs der Aktie. Ihre persönliche Dividenden-Rendite hingegen bezieht sich immer auf Ihren persönlichen Einstandskurs.

Daher steigt Ihre Dividendenrendite jedes Jahr, sofern das Unternehmen, an dem Sie beteiligt sind, die Dividende regelmäßig anhebt. Wie zum Beispiel Coca-Cola, dieses Unternehmen hat in den vergangenen 56 Jahren (!) jedes Jahr die Dividende erhöht.

Rolf Morrien
Rolf MorrienChefanalyst Depot Brief, Power Depot

Ein Beitrag von Rolf Morrien

Ihre Dividenden-Rendite steigt, wenn die Dividende der Unternehmen steigt

Ein Beispiel: Sie kaufen eine Aktie für 100 Euro. Das Unternehmen zahlt 2 Euro Dividende. Ihre Dividendenrendite liegt somit bei 2%. Steigert das Unternehmen im nächsten Jahr die Dividende auf 3 Euro je Aktie, liegt Ihre Dividenden-Rendite bei 3%.

Wenn die Aktie in der Zwischenzeit von 100 auf 130 Euro gestiegen ist, liegt die Dividenden-Rendite eines Neu-Einsteigers nur bei 2,3% – Ihre hingegen – wie schon geschrieben – bei 3%. Der Grund: Ihr Einstandskurs war deutlich günstiger als der des Neu-Einsteigers. Die Formel, mit der Sie die Dividenden-Rendite grundsätzlich berechnen, lautet:

Dividende
—————– x 100% = Dividenden-Rendite in %
Kurs

Noch spannender wird es allerdings, wenn wir noch den Zinseszinseffekt hinzunehmen. Denn dann profitieren Sie nicht nur von steigenden Dividenden bei einem gleichzeitig immer gleichbleibenden Einstandskurs, sondern auch vom „8. Weltwunder“, wie Albert Einstein den Zinseszinseffekt einst nannte.

Warum sich die Wiederanlage von Dividenden für Sie bezahlt macht

Die Wiederanlage von Dividenden ist wegen des bereits angesprochenen Zinseszinseffekts eines der effektivsten Instrumente zur Steigerung Ihrer langfristigen Erträge. Ich möchte Ihnen nun an einem konkreten Beispiel, das die Experten des Vermögensverwalters Schroders ausgearbeitet haben, darstellen, wie sich die Wiederanlage von Dividenden in Ihrem persönlichen Depot auf längere Sicht auswirken kann.

Die Experten von Schroders haben ermittelt, dass Sie – wenn Sie am 1. Januar 1993 (also vor gut 25 Jahren) 1.000 US-Dollar in den MSCI World Index (umfasst die größten und wichtigsten globalen Aktien) investiert hätten – bis März dieses Jahres auf einen Vermögenszuwachs von 3.231 US-Dollar gekommen wären.

Auf Ihrem Depot-Konto befänden sich somit 4.231 US-Dollar (die ursprünglich angelegten 1.000 US-Dollar zuzüglich des Zugewinns von 3.231 US-Dollar). Das hätte in Summe einen Gewinn von gut 323% oder einen Gewinn von 5,9% pro Jahr bedeutet.

Ein ganz anderes Bild ergibt sich, wenn Sie die Dividenden und die wundersamen Effekte des Zinseszinseffekts ins Spiel bringen. Die Wiederanlage der Dividenden hätte bei Anlage des gleichen Betrags von 1.000 US-Dollar in den MSCI World Index zu einem Zuwachs um 6.416 US-Dollar geführt. Das bedeutet, dass Sie auf einen Gewinn von 640% und pro Jahr auf einen Gewinn von 8,3% gekommen wären.

Gewinn bei Wiederanlage fast doppelt so hoch

Wenn wir uns nun anschauen, was in Summe in beiden Fällen für Sie als Gewinn zu Buche gestanden hätte (323% versus 640%), stellen wir fest, dass der Gewinn in dem Fall, in dem wir die Dividenden mit einrechnen und dieser wieder angelegt worden wäre, fast doppelt so hoch ausfällt wie im anderen Beispiel.

Der Grund für diesen extrem großen Unterschied in Bezug auf die Renditen liegt im Zinseszinseffekt, der bewirkt, dass Sie Erträge aus Erträgen erwirtschaften. Dies kann im Laufe der Zeit einen Schneeballeffekt auslösen und weitaus höhere Ergebnisse erzielen, als Sie möglicherweise erwartet hätten.

Auch bei anderen Indizes zeigt sich, dass sich eine Wiederanlage der Dividenden lohnt

Bislang habe ich mich komplett auf den MSCI World Index gestützt. Es ist jedoch so, dass ein Blick auf andere Indizes ebenso deutlich zeigt, dass sich die Wiederanlage von Dividenden lohnt.

Denn der Zinseszinseffekt spielt Ihnen in dem Zusammenhang immer in die Karten. Die nachfolgende Tabelle belegt eindrucksvoll die generelle Outperformance (bessere Performance) bei der Wiederanlage von Dividenden.

Der Dividenden-Trick

Damit können Sie den Markt einfach schlagen.

Überzeugen Sie sich selbst.

  • der perfekte Start an der Börse – von Anfang an

  • 10% +  Rendite pro Jahr durch Muster-Depot zum sofortigen Nachhandeln

  • unbezahlbare Tipps – so sparen Sie beim Aktien-Kauf, bei Steuern etc.

  • von Neuling bis Profi – einfach zu verstehen und auf den Punkt gebracht, Fachwissen für jeden Anlegertyp

  • ein krisensicheres Depot: Rendite machen und jederzeit ruhig schlafen

mehr zu Morriens-Depot-Brief