Den Kryptowährungen gehört die Zukunft!

Experten sind davon Überzeugt, dass unser Geldsystem der Zukunft auf der technologischen Basis kryptographischer Währungen und der Blockchain-Technologie basieren wird. Der Bitcoin (BTC) ist dabei heute der uneingeschränkte Marktführer und auch für viele DAS Basis-Investment. Die Internet-Suchmaschine Google hat heute in Deutschland einen Marktanteil von 95%. In der Praxis bedeutet das eine absolute Monopolstellung. Aber war Google auch die erste Suchmaschine, die es gab?

Nein! Die erste, größere Suchmaschine der Welt war einst Altavista, deren Dienst 2013 nach einem längeren „Siechtum“ eingestellt wurde. Wir stehen ganz am Anfang einer großen Entwicklung. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Bitcoin als „Google“ der Kryptowährungen durchsetzt ist sehr hoch, aber nicht garantiert. Ebenso kann die Dynamik bei alternativen Cryptocoins, den sogenannten Altocoins weit höher sein als beim derzeitigen Marktführer Bitcoin. Verbunden mit hohen Gewinnchancen für Investoren.

Deswegen macht der Blick auf weitere Kryptowährungen sehr viel Sinn, weil es gerade auch in diesem hochinnovativen Segment nicht sicher ist, dass der First Mover sich monopolartig durchsetzt.

Entwicklung aller Kryptowährungen im Jahr 2017

Die Blockchain-Technologie wird unser Geldsystem verändern

Können Sie mit dem Begriff „Blockchain“ etwas anfangen, oder diesen sogar erklären? Nach einer aktuellen Studie des Marktforschungs- und Beratungsinstituts „YouGov“ mit dem Titel „Blockchain-Revolution“ haben derzeit lediglich 22 Prozent der Deutschen den Begriff „Blockchain“ schon einmal gehört. Nur 11 Prozent können allerdings die Technologie dahinter – zumindest im Groben – erläutern. Hinter einer Blockchain, was mit „Blockketten-Technik“ übersetzt werden kann, steht einfach ausgedrückt ein Register, in dem alle Transaktionen wie in einem elektronischen Kassenbuch verzeichnet werden. Dieses Register wird von einer Vielzahl von Rechnern dezentral verwaltet. Das macht die Technik fälschungssicher. Im übertragenen Sinne zu herkömmlichen Währungen ersetzt die unabhängige Blockchain somit die Bank, oder auch andere Dienstleister. Beispielsweise einen Notar oder Rechtsanwalt. Grundlegend sind Blockchains nichts anderes als Software-Architekturen, die Prozesse in einer neuartigen Infrastruktur programmieren und automatisiert verarbeiten. Eine hohe Schnelligkeit, große Transparenz und Sicherheit, sowie niedrige Transaktionskosten sind dabei die großen Pluspunkte.

Blockchains werden in Zukunft in Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen Einzug halten. Ebenso in staatliche Behörden oder Notenbanken. Beginnen wird dieser Prozess jedoch in der Tat bei den Banken und der Digitalisierung unseres Geldes.

Neue Cryptocoins boomen!

Die Dynamik im Bereich der Kryptowährungen ist exorbitant hoch. Fortlaufend ergeben sich neue Entwicklungen. Der Bitcoin und weitere Alternative Cryptocoins wie Ethereum (ETH), Ripple (XRP), NEM (XEM), Dash (DASH), Litecoin (LTC), Monero (XMR) oder BitShares (BTS) werden auf Basis der Blockchain-Technologie unser Geld der Zukunft massiv verändern.

Entwicklung Etherum (Stand 2017)

Entwicklung Litecoin (Stand 2017)

Einbruch des Kryptokurses – Was kommt nach der Korrektur?

Es kam im Dezember 2017 zu einer ausgeprägten Rallye um die Cyber-Währung aber auch schon zu einer deutlichen Korrektur. Besonders der Bitcoin-Kurs ist hier als Beispiel anzuführen. Nachdem er die Marke von 10.000 Euro erreicht hatte, dauerte es nicht lange und der Kurs schnellte in Richtung der 14.000 Euro Marke. Sowohl Finanzanalysten als auch Krypto-Trader waren davon fasziniert und es wurde bereits darüber spekuliert, wann der Bitcoin-Kurs die 20.000 Euro Marke erreichen wird.

In der Realität jedoch sank der Kurs von 14.000 Euro schnell in Richtung 13.000 Euro und sogar unter die 11.000 Euro Marke.  Zwar scheint der aktuelle Einbruch auf den ersten Blick heftig zu sein, ist aber im Vergleich zu vergangenen Einbrüchen weniger dramatisch.  Im Vergleich zu 2013 ziehen sich die aktuellen Einstürze länger hin und geschehen weniger rasant.

Fakt ist allerdings, dass das weltweite Interesse an den Kryptowährungen nach wie vor unglaublich groß ist. Es kann aber keine Garantie darauf gegeben werden, dass der Kurs nicht mehr weiter korrigiert, sondern erst einmal wieder ansteigt.

So lange es aber keine gesetzlichen Limits gibt, oder die Nachfrage weltweit nicht sinkt, ist es vollkommen realistisch, dass der Kurs der Bitcoins und generell der Kryptowährungen im Jahr 2018 erneut über die Marke von 15.000 Euro steigt und auch Kursziele von 20.000 Euro sind in diesem Fall realistisch.

Auf Basis von zahlreichen Innovationen wird es zu einer Evolution kommen, die für Bürger und Marktteilnehmer, Privatpersonen, Unternehmen, Notenbanken, Staaten, Volkswirtschaften und Regierungen gleichzeitig eine Revolution mit sich bringen wird.

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Bitcoin und wie Sie in 2018 grandiose Gewinne machen können? Informationen dazu erhalten Sie GRATIS und unverbindlich in unserem Gratis-Report “Diese 3 Kryptowährungen explodieren in 2018” oder

sichern Sie sich direkt hier Ihren Gratis-Report

Krypto-X: Diese 3 Kryptowährungen explodieren in 2018

PDF per Email

Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | FID Verlag GmbH / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

1. Email-Adresse eingeben & anfordern anklicken

für weitere Info hier klicken

1. Email-Adresse eingeben & anfordern anklicken

Tragen Sie zum Erhalt des Gratis-Reports Ihre Email-Adresse in das Feld weiter oben ein. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche “Report jetzt anfordern”. Dann wird Ihre Anfrage von unserem System bearbeitet.

2. Email-Adresse bestätigen

für mehr Infos hier klicken

2. Email-Adresse bestätigen

Gehen Sie in Ihr Email-Postfach und öffnen Sie unsere Email. Klicken Sie dort auf die farbige Schaltfläche zur Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse. Bitte aktivieren Sie dafür die Anzeige von Bildern und Links in unserer Email, damit Sie die Schaltfläche sehen und anklicken können.

3. Gratis-Report herunterladen

für weitere Info hier klicken

3. Gratis-Report herunterladen

Nach der Bestätigung der Echtheit Ihrer Email-Adresse, erhalten Sie umgehend eine separate Email mit Ihrem angeforderten Gratis-Report. Diesen können Sie sich im Browser ansehen oder auch herunterladen.