Das Internet aus dem All

 
Report jetzt anfordern

Schnelles und stabiles Internet kommt bald aus dem All per Satellit. SpaceX, Amazon, Facebook und Google sind dabei. Das ist keine Zukunftsvision. Der Ausbau hat schon begonnen. Ganz vorne dabei ist Elon Musk mit seinem Unternehmen SpaceX. Fast 12.000 Satelliten möchte er bis 2025 ins All schießen. Dann soll sein StarLink-Netzwerk jeden Ort auf der Erde mit Internet versorgen können. 60 Testsatelliten kreisen seit Mai 2019 schon um die Erde.

bekannt aus

Details zu “Das Internet aus dem All”

  • Deutsches Unternehmen liefert die Schlüsseltechnologie: Global Player wie SpaceX, Amazon, Facebook und Google sind auf die Technologie dieses Unternehmens angewiesen

  • Das Rennen um das Internetmonopol der Zukunft läuft bereits: Doch dieser Hidden Champion gewinnt immer.

  • Analyst Stefan Lehne ist sich sicher: „Ein Kursziel von 1.000€ pro Aktie ist bis 2022 realistisch und noch konservativ geschätzt.“ Derzeit liegt die Aktie bei rund 45€ (Stand: August 2019)

  • Über 2.127% Rendite in den nächsten 2 Jahren. Im Gratis-Report erfahren Sie exakt, warum dieses Ziel realistisch ist und auf welche Signale Sie in den nächsten 3 Monaten genau achten müssen, um abzusehen, ob diese Prognose wirklich eintrifft.

Das Internet aus dem All

Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | FID Verlag GmbH / Sie können sich jederzeit wieder
abmelden.

Was Sie über “Das Internet aus dem All” wissen müssen

Internet aus dem All: Laser ist die Schlüsseltechnologie

Lieber Leser,

dass es in deutschen Haushalten und Unternehmen in absehbarer Zeit flächendeckend Glasfaseranschlüsse gibt, können Sie sich abschminken. Der notwendige Infrastrukturausbau stagniert seit Jahrzehnten. Als Anleger können wir jetzt gegen die Politik wettern und uns ärgern, oder den Blick nach vorne wagen und uns die Taschen voll machen.

Ich für meinen Teil bevorzuge das Letztere.

In diesem Moment arbeiten mehrere Unternehmen daran, weltweit flächendeckendes Internet per Satellit (SpaceX) oder Wetterballon (Google) zu ermöglichen. Diese revolutionäre Technologie würde sämtliche Internetprovider weltweit ausstechen und dem Unternehmen, dem dies zuerst gelingt, stünde ein weltweites Internetmonopol zur Verfügung. Klar würde das auch die Anleger des jeweiligen Unternehmens freuen.

Doch ich will ehrlich sein: Aktuell ist überhaupt nicht klar, wer das Rennen macht. Aktuell steht SpaceX von Elon Musk hoch im Kurs, doch bisher hat noch niemand so richtig nach Russland, China oder Indien geschaut. Auch hier gibt es starke Weltraumprogramme, bei denen es mich nicht wundern würde, wenn in den nächsten 3-5 Jahren ein schlafender Riese erwacht und den Markt überrollt.

Egal wer das Rennen macht, dieses Unternehmen gewinnt immer

Derzeit ist der Markt und das damit verbundene Potential so umkämpft, dass sich keine seriöse Prognose machen lässt, wer hier das Rennen macht. Doch eins ist klar: Egal wer von diesen Global Playern am Ende das weltweit Verfügbare Internet per Satellit stellt, alle sind auf die Technologie von einem kleinen Unternehmen aus Deutschland angewiesen.

Dieser Hidden Champion gewinnt immer, da dieser der bislang einzige Marktteilnehmer die notwendige Technologie zur stabilen, sicheren und schnellen Datenübertragung über gigantische Distanzen liefern kann.

Über die Jahre hat das Unternehmen mit seinen Patenten und seiner Marktmacht einen tiefen Burggraben um sich herumgezogen, um sicherzustellen, dass morgen nicht einfach ein neuer Anbieter kommt.

Daher halte ich dieses Unternehmen für den wahren Gewinner im Rennen ums globale Internet. Selbst bei konservativen Schätzungen halte ich ein Kursziel von über 1.000€ pro Aktie (Aktueller Kurs: ca. 45€) für realistisch.

In meiner Sonderstudie zeige ich Ihnen genau, wie ich das argumentiere und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Ich zeige Ihnen die wichtigsten Signale auf, auf die Sie in den nächsten 3 Monaten achten müssen, um festzustellen, ob sich meine Prognose bewahrheiten wird.

Laden Sie sich daher am besten gleich meine Sonderstudie kostenlos herunter!

Ihr Stefan Lehne!

Auf einen Blick:

  • Sonderstudie verrät Ihnen, um welches deutsche Unternehmen es sich handelt

  • Erfahren Sie, warum 2.127% Rendite in den nächsten 24 Monaten realistisch sind

  • So erkennen Sie in den nächsten 3 Monaten, ob Sie kaufen sollten oder nicht

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: Investor Verlag | FID Verlag GmbH / Sie können sich jederzeit wieder
abmelden.

Email-Adresse eintragen und kostenlos unsere Reports erhalten!

Über den Experten

Stefan
StefanLehne
Chefanalyst und Trendforscher

Stefan Lehne ist zu Hause in der Welt der Megatrends. Akribisch analysiert er sowohl langjährige Aufwärtstrends in Aktiencharts als auch reale Megatrends, die unsere Welt in den nächsten Jahren verändern werden.

Beide bilden die Basis für seinen Börsenbrief Lehne’s MegaTrends, in dem er seinen Lesern zeigt, wie man mit Megatrends attraktive Renditen erzielen kann.

In seinem Millionen-Depot möchte er den Beweis antreten, dass man mit Optionsscheinen auf Megatrend-Aktien mit einem Startkapital von nur 10.000 Euro zum Börsenmillionär werden kann.