Hans Meiser präsentiert: 

Aktien richtig vererben – so geht’s!

 

Sie möchten Ihr Aktien-Vermögen sicher vererben? Klicken Sie auf Report jetzt anfordern und erhalten Sie diesen in weniger als 2 Min. als PDF in Ihr E-Mail Postfach. Kostenlos.

Report jetzt anfordern

bekannt aus

Details zum Report “Aktien richtig vererben”

  • Sie möchten, dass Ihre Nachkommen noch etwas von Ihrem Vermögen haben? So umgehen Sie die Steuerfallen des Deutschen Staats !

  • Sie haben Ihr Leben lang hart gearbeitet und möchten nicht, dass der Staat Ihr Vermögen erbt? Diese 3 Fallstricke können Sie bis zu 50% Ihres Ersparten kosten!

  • Vorsicht! Ein Testament ist Pflicht! Unter diesen Bedingungen wird es nicht anerkannt!

  • 5 Schritte-Formel: So sichern Sie Ihr Vermögen einfach – Ihre Erben werden Sie dafür lieben!

  • Kostenlos für kurze Zeit: Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar als PDF, damit auch Sie nicht den Großteil Ihres Aktien-Vermögens an Vater Staat abtreten müssen. Mit diesem exklusiven Spezial-Report sichern Sie Ihr Vermögen und sorgen für Frieden zwischen Ihren Erben!

Aktien richtig vererben

Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Was Sie über “Aktien richtig vererben” wissen müssen

Vererben Sie nicht 50 % Ihres Vermögens an den Staat

Lieber Leser,

auf die deutschen Babyboomer- Generation der 1960er-Jahre rollt eine gewaltige Erbenwelle zu. Trotz dieser hohen Bedeutung wird das Sterben in unserer Gesellschaft nach wie vor verdrängt. Nur die wenigsten Menschen haben ein Testament erstellt und den eigenen Nachlass vernünftig geregelt.

Dabei kann es für die Erbenden entscheidend sein, dass der Erblasser bereits zu Lebzeiten klare Verhältnisse geschaffen hat. Wer sein Erbe ohne Zwist hinterlassen will, regelt schon zu Lebzeiten seinen Nachlass. Schon aus Eigennutz: Denn im Allgemeinen gilt, dass je klüger das Vererben vorbereitet wird, desto weniger fällt über die Erbschaftsteuer an den Staat.

Für jede Erbsituation, Familienkonstellation und auch Erbmasse gibt es Modelle, mit denen das Vererben bestmöglich vorbereitet werden kann. Auch beim Vererben von Aktien und sonstigen Unternehmensanteilen gilt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Lesen Sie es jetzt ausführlich im Spezialreport nach.

Überzeugen Sie sich selbst und sichern Sie sich JETZT Ihren kostenlosen Spezialreport „Aktien richtig vererben

Aktien richtig vererben

Email-Adresse eintragen und Report gratis sichern.

Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG / Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Email-Adresse eintragen und kostenlos unsere Reports erhalten!

Über den Experten

Rolf Morrien

Rolf Morrien, Chefanalyst und Börsenexperte

Dass ihm das Börsenwissen in die Wiege gelegt war, zeichnete sich schon früh ab. Auf dem Gymnasium weckte Rolf Morriens Vater sein Interesse an Wertpapieren, erklärte ihm die Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge der Börse und in der Oberstufe kaufte Rolf Morrien schließlich seine ersten Aktien. Dass er neben Gewinnen auch Verluste hinnehmen musste, ließ ihn dann nach einer verlässlichen Anlage-Strategie forschen.

Eine sichere Anlage-Strategie als Grundlage

Die Fundamental-Analyse war die Antwort, nach der er gesucht hatte. Und damit ist er nicht alleine, auch Warren Buffet, der wohl berühmteste Investor der Welt, wendet diese Methode an.

Die Auswertung der Fundamentaldaten von Unternehmen sicherte ihm schnell ein regelmäßiges, hohes Einkommen. Deswegen beschloss Rolf Morrien Mitte der 90er Jahre dann, sich vollständig der Aktienanalyse zu widmen.

Geballtes Wissen in Börsendiensten

Als Chefredakteur der Börsendienste „Depot-Optimierer“, „Power Depot“, „Gelfarth & Morrien High Performance Depot“ und „Morriens Depot-Brief“ hat er den Anspruch, seinen Abonnenten kontinuierlich Gewinne im 2- und 3-stelligen Prozentbereich zu verschaffen.

Diesem Anspruch wird er nun schon seit fast 14 Jahren gerecht. Und er ist sich absolut sicher, dieses Ziel auch in Zukunft zu erreichen.