Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Heute Morgen hatte ich mich in der Ausgabe insbesondere dem US-Technologieindex gewidmet. Dabei betonte ich, dass ich einem weiteren Kursanstieg skeptisch gegenüber stehe und nachhaltige Käufe über der Marke von 7.000 Punkten der derzeit unwahrscheinlich halte. Natürlich ist an der Börse nichts unmöglich und wir alle handeln letztendlich nur mit Wahrscheinlichkeiten. Aber wenn Sie dieser Prognose bereits ein wenig Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben sollten, dann dürfte Ihnen auffallen, dass der Technologieindex nun schon wieder ein Stück von der 7.000 Punkte Marke entfernt ist und sogar die von mir genannte Unterstützung bei 6.850 Punkten getestet hat. Warum aber schreibe ich Ihnen diese Zeilen obwohl es sich doch eigentlich um den deutschen Aktienindex handeln sollte?

Während der US Aktienmarkt heute zumindest zur Abwechslung wieder auf dem Weg nach unten ist, hat sich der Dax hingegen recht robust präsentiert. Dies ist jedoch wieder auf den schwachen Euro zurückzuführen, welcher letztendlich als Unterstützung fungiert. Wäre dies nicht der Fall, dann hätte der Dax wohl schon heute die Marke von 12.900 Punkten aufgegeben. Aber anstelle dessen dürfte es wohl nochmals zu einem Kampf oder auch sogar kurzfristigem Überschreiten der Marke von 13.000 Punkten kommen. Die Entwicklung der amerikanischen Aktienmärkte dürfte aber nicht vollständig ignoriert werden. Sollte sich weitere Schwäche an der Wall Street durchsetzen, dann wird sich der Dax den schwachen Vorgaben über kurz oder lang stellen müssen. Übergeordnet würde es mich nicht verwundern, wenn die internationalen Aktienmärkte in diesem Jahr die alte Börsenweisheit „Sell in May and go away“ ausleben.

Bayer und die 200 Tage Linie

Werfen Sie einen Blick auf den Tagesschau der Bayer Aktie und sie werden schnell feststellen, dass der gleitende Durchschnitt nun als Widerstand fungiert. Ohne einen nachhaltigen Ausbruch kann die Bayer Aktie mittelfristig wieder deutlich unter Druck geraten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Charts hergestellt mit

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Hinweis zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Hier können Sie die Beiträge von John Gossen automatisch per Email erhalten

2018-05-15T18:36:07+00:00 Kategorien: Beiträge, John Gossen, John Gossens Daily Dax|