Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Meine Worte der Vorwoche…

„Bei aller kurzfristigen Euphorie die aktuell aufkommen vermag, so muss ich erneut darauf hinweisen, dass die übergeordnete Lage des deutschen Aktienindex weiterhin als negativ einzustufen gilt. Entscheidende Widerstände dürften in der kommenden Börsenwoche schon wieder den Bullen ihre Grenzen aufzeigen und womöglich eine neue Abwärtsbewegung einleiten, die vielleicht schon der Startschuss für den Test der Marke von 12.000 Punkten im dritten Quartal darstellen könnte. Im besten Fall ist die Zone von 12.550 bis 12.640 Punkten die Zone, die für den nächsten Sinkflug schon sorgt.“

Aktuelle Lage

Besser hätte es mit meiner letzten Dax Analyse wohl kaum kommen können. Ich betonte, dass eine maximale Aufwärtsbewegung bis 12.550 und 12.640 Punkten möglich sei. Von dort aus, so sah es mein Ideal Szenario vor, sollte der Leitindex wieder nach unten eindrehen und den Startschuss für eine weitere Abwärtsbewegung in Richtung 12.100 Punkte darstellen.

Der aktuelle Fahrplan scheint definitiv Form anzunehmen, denn nachdem der Leitindex in der Spitze gestern bis knapp 12.640 Punkte anstieg, notiert der deutsche Aktienindex heute Abend schon mehr als 200 Punkte niedriger. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Dax bei 12.640 Punkten ein mögliches Verlaufshoch hinterlassen hat. Dies bestätigt sich wenn der Leitindex nun auch die Marke von 12.400 Punkten per Tagesschlusskurs unterschreiten sollte.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb meines Videos.

Charts hergestellt mit

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Hinweis zum Datenschutz

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Hier können Sie die Beiträge von John Gossen automatisch per Email erhalten

2018-07-11T19:36:08+00:00 Kategorien: Beiträge, John Gossen, John Gossens Daily Dax|